Menü
h Suche
Jetzt suchen

Wildpark Nindorf (53 km) – Tour Nr. 9

Radtour zum Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf

Diese Radtour – Tour Nr. 9, Kategorie Mittel bis Anspruchsvoll – ist 53 km lang und führt von Bispingen in der Lüneburger Heide vorbei an den Borsteler Kuhlen und dem Barfußpark in Egestorf bis zum Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf. Von dort geht es zurück über Undeloh und Wilsede, durch den Friedwald und vorbei an Behringen nach Bispingen.

Bispingen – Borstel – Hörpel – Döhle – Egestorf – Nindorf – Ollsen – Undeloh – Wilsede – Behringen – Bispingen

  • Barfußpark Egestorf in der Lüneburger Heide
  • Borsteler Kuhlen Urlaub in der Lüneburger Heide
  • Urlaubsort Hörpel in der Lüneburger Heide
  • Barfußpark Egestorf in der Lüneburger Heide

Zum Barfußpark in Egestorf

Diese Radtour beginnt ebenfalls an der Tourist-Information Bispingen. Zunächst fahren wir vorbei an den Borsteler Kuhlen nach Hörpel mit seiner sehenswerten Zehntscheune, dem alten Backofen und dem historischen Speicher. Der kleine Heideort Hörpel bildet den nördlichen Abschluss der Einheitsgemeinde Bispingen in der Lüneburger Heide. Das Dorf, in dessen Mitte eine kleine Kirche steht, ist umgeben von einem breiten Felder- und Wiesengürtel. Von hier geht es weiter nach Döhle und über den Egestorfer Kirchweg durch Wald und Feld nach Egestorf.


In Egestorf sollten Sie einen Besuch des Barfußparkes einplanen. 60 Stationen gliedern den ca. 2,7 km langen Rundweg im Barfußpark Egestorf in kurze Etappen, die die Besucher völlig unabhängig von Alter und Konstitution begeistern. Barfuß gehen ist nicht nur gesund, stärkt die Abwehrkräfte, pflegt die Füße und kräftigt den Rücken, sondern macht im Barfußpark Egestorf auch jede Menge Spaß.

Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf

Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf

Von Egestorf führt uns diese Radtour in der Lüneburger Heide Richtung Garlstorf bis zum Fernsehturm. Von dort gelangen wir über einen Höhenrücken durch den Wald zum Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf, nach insgesamt 22 km Fahrstrecke.

Über 1000 Tiere, untergebracht auf einem weitläufigen Gelände, Greifvogelshow, Wolfsgehege-Vortrag, Biologiezentrum, Spielplatz, Streichelzoo, Picknickflächen und ein Restaurant machen den Wildpark zu einem idealen Ausflugsziel für die ganze Familie.
Ganzjährig geöffnet
März - Okt.: täglich 8.00 - 19.00 Uhr
Nov. - Feb.: täglich 9.00 - 16.30 Uhr

Heide-ErlebnisZentrum Undeloh

Durch Ollsen nach Undeloh

Nun führt die Route durch Nindorf Richtung Schätzendorf nach Ollsen. Man durchquert Ollsen und fährt auf wunderschöner Strecke durch den Wald nach Undeloh. Hier lädt das Heide-ErlebnisZentrum zum Besuch ein. Hier gibt es nicht nur ein Café mit leckerem Kuchen und einen kleinen Laden mit Souvenirs, sondern man erfährt vor allem auf anschauliche Weise allerhand Interessantes über die Entstehung und die Besonderheiten der Lüneburger Heide. Die Ausstellung ist ganzjährig geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Braunausee in Bispingen-Behringen

Wilsede, Sellhorn, Friedwald & Behringen

Auch auf den letzten 20 km bietet diese Radtour viel Sehenswertes. Im Heidedorf Wilsede lohnt ein Besuch des Heidemuseums »Dat ole Huus«. Zusammen mit dem benachbarten Ausstellungsschafstall auf dem »Emhoff« wird hier eindrücklich und umfangreich über die Landschaft und das bäuerliche Heideleben um 1850 informiert. Mit dem Forstamt Sellhorn erreichen wir den Friedwald – eine stimmungsvolle Ruhestätte mit  Urnenplätzen an den Wurzeln der 100-jährigen Bäume. In Behringen wartet schließlich der Brunausee mit Badebucht und Gaststätte auf den Radfahrer.

Radtour Wildpark als GPX-Datei downloaden.


Übersichtskarte Radtour Wildpark als PDF-Datei downloaden.


Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

Bispingen-Touristik e.V.

Bahnhofstraße 19
29646 Bispingen

Tel. (0 51 94) 987 969-0
Fax (0 51 94) 987 969-7
info(at)bispingen-touristik.de
www.bispingen-touristik.de

Das wird Sie sicher auch interessieren

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region