Menü
h Suche
Jetzt suchen

Wandern auf dem Heidschnuckenweg

Abschnitt 04: Undeloh nach Niederhaverbeck (14 km)

Der vierte, 14 km lange Abschnitt des Heidschnuckenweges erstreckt sich von Undeloh bis Niederhaverbeck. Er führt vom malerischen Tal des Radenbachs hinauf zum 169 m hohen Wilseder Berg.

Der Heidschnuckenweg im VIDEO - HIER KLICKEN.

Tipp: Heide-ErlebnisZentrum

Gleich hinter dem Dorfteich von Undeloh beginnt die Heide. Der Heidschnuckenweg führt an den Zäunen der Häuser entlang ins Radenbachtal. Lohnend ist die Variante über das Heide-ErlebnisZentrum in Undeloh, in dem die Entstehung der Heidelandschaft erklärt wird.

Idyllisches, ursprüngliches Heidetal

Das Radenbachtal ist eines der schönsten und ursprünglichsten Heidetäler in der Lüneburger Heide. Der Radenbach hat auf seinem kurzen Weg vom nahen Wilseder Berg zur Schmalen Aue, ein flaches, sanft geschwungenes Tal ausgebildet. Von links und rechts münden weitere kleine Täler ein. Besen- und Glockenheide bedecken die flachen Hänge. Der Weg verläuft im steten Auf und Ab meist oberhalb des Radenbaches. Im Talgrund weiden zur Landschaftspflege die Wilseder Roten (Kühe) und manchmal tauchen sogar die Dülmener Wildpferde zwischen den Bäumen auf.

Hinauf auf den Wilseder Berg ...

Der Heidepastor Wilhelm Bode, Begründer des Vereins Naturschutzpark, ist vor über 120 Jahren fast täglich von seiner Pfarrei in Egestorf nach Wilsede gegangen. Der Heidschnuckenweg führt auf dem Pastor-Bode-Weg über den Radenbachsteg. Von dort an geht es aufwärts. Der Wilseder Berg ist mit stolzen 169 Metern die höchste Erhebung der Norddeutschen Tiefebene, von dem sich eine nahezu geschlossene Rundumsicht bietet.

 

... und hinab nach Niederhaverbeck

Nun geht es wieder hinab Richtung Niederhaverbeck. Das Heidetal mit der Haverbeeke steht dem Radenbachtal in nichts nach. Der Beginn des Abstiegs ist steil, dann wird es flacher. Ein kleiner aufgestauter See schmiegt sich in den Talgrund. Nach der Brücke über die Haverbeeke ist es nicht mehr weit nach Niederhaverbeck.

Heidschnuckenweg: 223 km in 13 Etappen

Der insgesamt 223 km lange Heidschnuckenweg ist in 13 Tagesetappen zwischen 7 km und 27 km aufgeteilt. Man kann aber auch je nach Kondition und Wanderlust die Tagesetappen individuell zusammenstellen.



Alle Informationen zum Heidschnuckenweg finden Sie hier.



Wanderkarte für diesen Abschnitt: Hier klicken und als PDF downloaden.

Pauschalangebote ohne Gepäck

Bispingen Touristik e.V. bietet verschiedene Pauschalangebote für Wanderfreunde an. Wandern Sie auf dem Heidschnuckenweg, ohne sich um Ihr Gepäck kümmern zu müssen. Die Tourist-Information organisiert den Gepäcktransport und Ihre Unterkünfte.


Bispingen-Touristik e.V.
Bahnhofstraße 19
29646 Bispingen

Tel. (0 51 94) 987 969-0
Fax (0 51 94) 987 969-7
info(at)bispingen-touristik.de
www.bispingen-touristik.de

mAusgangsort: Undeloh


loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region