Menü
h Suche
Jetzt suchen

Die Sinne neu spüren und Natur erleben

Angenehm, prickelnd, weich, belebend, leicht und wohltuend

Ihr persönlicher Vorteil:


50 Cent Preisnachlass auf Normalpreis für Erwachsene und Kinder

Alle Infos zur BispingenCard finden Sie HIER.

Öffnen Sie Ihre Sinne und lassen Sie sich ein auf ein neues Gefühl! Lassen Sie Ihren Füßen freien Lauf – und das vergnügliche Naturabenteuer per Pedes kann beginnen. 60 Stationen gliedern den ca. 2,7 km langen Rundweg im Barfußpark Egestorf in kurze Etappen, die die Besucher völlig unabhängig von Alter und Konstitution begeistern.

Ist gesund & macht Spaß!

Barfuß gehen, auch bei Temperaturen jenseits des Hochsommers? Ja! Denn das ist nicht nur gesund, stärkt die Abwehrkräfte, pflegt die Füße und kräftigt den Rücken, sondern macht im Barfußpark Egestorf auch jede Menge Spaß. Beim Barfußgehen werden die Füße rasch warm, und dann kann man getrost den 14 ha großen Naturerlebnispark im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide erleben.

Die Füße werden immer munterer

Im Barfußpark Egestorf laufen Sie auf vielfältig angelegten Naturböden. Sie passieren auf verschlungenen Pfaden Wälder, Wiesen, Felder und Bäche, während Ihre immer munterer werdenden Füße über Steine, Mulch, Rinde, Gras, Erde, Sand, Lehm, Wasser, Holz und Kiesel gehen. Mal geht es durch den schattigen Wald, dann über eine hügelige Wiese.

Zahlreiche Erlebnisstationen

Um möglichst viele Naturerfahrungen zu sammeln, integriert der Barfußpark Egestorf zahlreiche Erlebnisstationen. So entdecken Sie mit dem Bilderrahmen Ihr eigenes Landschaftsmotiv, hören mittels der Summsteine, was die Natur Ihnen zu sagen hat, balancieren über Holzebenen, wecken im Kneippbecken vollends Ihre Sinne, genießen im Kräutergarten unendlich viele Düfte und Blüten oder erleben beim Holzdendrophon die Klangvielfalt von Hölzern. Wenn es etwas im Park nicht gibt, dann ist es Langeweile.

Verkehrsgünstig an der A7

Der Barfußpark Egestorf liegt günstig an der A7 Hamburg-Hannover Ausfahrt Egestorf. Von Mitte Oktober bis Ende April ist er geschlossen – aber in den restlichen Monaten ist er ein ideales Ausflugsziel, um ein paar gesellige und zugleich idyllische Stunden in der Natur mit vielen erlebnisreichen und auch informativen Momenten zu erleben. Wer möchte, kann auch eine fachkundigen Führung durch den Park buchen. Zudem ermöglicht der Barfußpark Egestorf sowohl Geburtstagsfeiern und Schulausflüge als auch Firmen-Incentives. Ein Grillplatz ist ebenso vorhanden wie ein Kiosk, an dem Sie sich mit kleinen Leckereien stärken können. Weitere Gastronomie finden Sie im »Naturium« im Barfußpark. Dort wird Ihnen auch ein vielfältiges Angebot an vegetarischer und veganer Küche vorgestellt.

Naturerlebnis-Bad Aquadies

Ihre Schuhe können Sie während Ihrer Wanderung durch den Barfußpark Egestorf in Schließfächern sicher verstauen. Direkt neben dem Park befindet sich das Naturerlebnis-Bad Aquadies. Ein Kombiticket lohnt sich – also einfach die Badesachen einpacken ... Das vollbiologische, moderne und familienfreundliche Aquadies zählt zu den schönsten Naturbädern in Norddeutschland. Sie baden in kristallklarem Wasser ohne Chemikalien, und die weitläufige Wasserlandschaft birgt auch Sport- und Erlebniseinrichtungen wie Spielbach und Strandbereich.


Öffnungszeiten:
29. April bis 15. Oktober täglich 9.00 –18.00 Uhr geöffnet

Preise:

Erwachsene (ab 16 Jahre) 6,00 Euro
Kinder/Jugendliche (ab 4 Jahre) 4,00 Euro

Familien-Ticket 1 (2 Erw. + 2 Kinder) 17,00 Euro
Familien-Ticket 2 (2 Erw. + 3-4 Kinder) 20,00 Euro


Barfußpark Egestorf
Ahornweg 9
21272 Egestorf
Tel. (0 41 75) 15 16
egestorf(at)t-online.de
www.barfusspark-egestorf.de

Anreiseplaner

Ihre Anreise

Anreise per Bahn

Planen Sie Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anreise per Auto

Berechnen Sie hier Ihre Anreise.

mBarfußpark Egestorf

Ahornweg 9, Egestorf

Das wird Sie sicher auch interessieren

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region