AcoustiX 2019

In 17 Tagen

Auf einen Blick

AcoustiX Festival 2019 - Schneverdinger Heimatmuseum wird am 5. Oktober zum Konzertsaal

Im Hauptgebäude des Schneverdinger Museumshofes “De Theeshof“ können sich Besucher normalerweise über das Hofleben vergangener Tage informieren. Am ersten Samstag im Oktober jedoch bietet das historische Gebäude die Kulisse für einen Musikabend der besonderen Art. Das jährlich stattfindende AcoustiX-Festival des Stadtjugendring bietet Livemusik in ihrer puren Form. Unplugged, unverfälscht und mit direkter Nähe zwischen Musikern und Publikum. Wie gewohnt sind die Musikstile der auftretenden Künstler wieder breit gefächert. Neben Singer/Songwriter, Folk und Country können sich die Besucher in diesem Jahr auch auf akustische Versionen von Rock-und Punksongs freuen. Es wird also durchaus Pubatmosphäre aufkommen, denn Mitsingen und Tanzen sind erneut ausdrücklich erwünscht.

Zara Akopyan wird die erste sein, die die Bühne entert. Die Singer/Songwriterin aus Geesthacht fesselt ihr Publikum mit fein arrangierten, eingängigen Songs und einfühlsamen Texten. Mit einem Song-Wettbewerb in Hamburg hat für die junge Künstlerin alles angefangen, Nach Singer/Songwriter Slams, Straßenfesten und Wohnzimmerkonzerten arbeitet sie zur Zeit an ihrer ersten EP, die demnächst erscheinen soll. Die Gitarre ist ihr treuer Begleiter wenn Zara die Bühnen des Nordens betritt. Inspiriert von Bands wie The Lumineers, Mumford & Sons oder Taylor Swift driften die Songs von Zara Akopyan entspannt zwischen Pop, Country und Folk.

Im Anschluss betritt ein Duo die Bühne, das viele schon vom HöpenAir 2015 kennen dürften. North Alone begeisterte dort mit Country und Folkpunk. Der Singer/Songwriter verkörpert eine sympathische, weil bodenständige und unprätentiöse Kumpel-Attitüde in der Ansprache und gleichzeitig einen internationalen, weitgereisten musikalischen Gestus, dass den geneigten Folkpunk-und Country-Fan selbst vor der heimischen Stereoanlage des Öfteren das Fernweh packt. Man muss sich schon mehrfach selbst backpfeifen, um am Ende wirklich festzustellen, dass man es hier mit einem deutschen Künstler zu tun hat und nicht mit einem waschechten Akustikharken-Raubein aus den Staaten, der seit Jahren weltweit aus Koffern (und Whiskeygläsern) lebt. Begleitet von So-Kumneth Sim an der Fiddle präsentiert North Alone aka Manuel Sieg seine Songs nun auf einer kleineren Bühne mit direkter Nähe zum Publikum.

Zum Abschluss werden Backenfutter für Stimmung im Heimatmuseum sorgen. „Wie, die sind nur zu zweit? Die klingen wie fünf! Wie machen die das?“. Ganz einfach: Zwei Typen mit jeweils zwei Armen und Beinen und extrem großen Klappen, das macht insgesamt zehn Möglichkeiten Krach zu machen. Eine Rechnung, die aufgeht! Backenfutter, das sind Philipp und Paule, spielen sich das ganze Jahr durch die Republik und haben es sich zum Ziel gesetzt, den Teenspirit des Collegerock und Skatepunk im Dunstkreis von Blink-182, Green Day und The Offspring akustisch, elektronisch und ironisch zu interpretieren. Dafür haben sich die zwei Frankfurter Jungs jahrelang in ein dunkles Kellerverlies eingeschlossen und gelernt, Schlagzeug mit den Füßen zu spielen. Dadurch kommt richtig Energie von der Bühne, die bei anderen Akustik-Duos ihresgleichen sucht. Wer sagte nochmal, Männer seien nicht multitaskingfähig? Eine akustische Liveparty inklusive Mitsingfaktor, darauf können sich die Besucher beim Konzert von Backenfutter freuen.

Ein reines Sitzkonzert darf nicht erwartet werden. Der Veranstaltungssaal wird am Konzertabend nur teilweise bestuhlt sein. Das Publikum soll interagieren können. Sowohl untereinander, als auch mit und zu der Musik. Denn dass akustische Musik auch stimmungsvoll und mitreißend sein kann, werden die Live-Acts beim "AcoustiX"-Festival beweisen.
Die Veranstaltung findet warm und trocken im Hauptgebäude des Heimathofes statt. Die Zusammenarbeit mit einem professionellen Veranstaltungstechniker garantiert eine gute Akustik, klaren Klang und eine stilvolle Ausleuchtung von Bühne und Konzertsaal.
Neben einer breiten Palette an kühlen Getränken werden passend zum Rahmen der Veranstaltung auch Weine angeboten. Kleine Snacks runden das Angebot ab. Einlass zu den Konzerten ist um 19 Uhr. Ab 19:30 Uhr gibt es dann über 5 Stunden Livemusik im rustikalen Ambiente des historischen Gebäudes.

Allen Besuchern sei angeraten, sich ihre Eintrittskarten im Vorfeld zu besorgen. Durch die Größe des Veranstaltungsraumes ist der Platz und damit das Kartenkontingent begrenzt. Ob noch Tickets an der Abendkasse erhältlich sind, geben die Veranstalter kurzfristig im Internet bekannt. Der Vorverkauf für “AcoustiX“ läuft bereits. Karten für den Konzertabend gibt es in Schneverdingen bei der Tourist-Information und der Buchhandlung Vielseitig. Außerdem sind sie in Rotenburg beim Reisebüro Monika Bruns erhältlich.

Termine im Überblick

Oktober 2019

Weitere Informationen

Eignung
  • Schlechtwetterangebot
Preisinformationen

Vorverkauf: 10,-€

Abendkasse: 12,-€

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.